Produktbereiche
Gesundheit

DNA For A Better Life®

DNA für ein besseres Leben!
Ihre Liebschaft verlangt plötzlich einen Vaterschaftstest und bittet Sie zur Kasse? Sie sind ein gesuchter Terrorist und brauchen dringend eine neue Identität? Egal auf welche Weise Sie mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind: mit der Initiative DNA For A Better Life® sind Sie in besten Händen. Für einen angemessenen Preis können Sie von unseren Spendern absolut saubere DNA-Muster leihen oder kaufen. Die Spender-DNA stammt von gesetzestreuen Menschen, die keine Einträge im Strafregister, bei der Schufa oder bei Interpol haben. Durch strenge Qualitätskontrollen und ständige Erweiterungen der DNA-Spender-Datenbank, gewährleisten wir Ihnen eine große Auswahl an seriösen DNA-Mustern. So ermöglicht Ihnen DNA For A Better Life® einen schnellen, bequemen und problemlosen Einstieg in ein neues Leben! Gegen einen geringen Aufpreis erhalten Sie zusätzlich eine Transporttasche plus einen Satz DNA-Behälter, welcher Ihnen höchsten Tragekomfort der DNA gewährleistet.
OLEG MAVROMATTI: „DNA For A Better Life®“
Ein Projekt von Oleg Mavromatti (Sofia / NYC), Assistent & Performer Bionihil (Weimar)
KYOSK AM SOPHIENSTIFTSPLATZ
Eröffnung am 20.01.2010. Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 14-16h bis 19.02.2010

Künstler und Kuratoren

Oleg Mavromatti ist ein interdisziplinärer Künstler, der in den Bereichen Performance, Installation, Film, Video, Compu- teranimation und Bio-Technik arbeitet. Ein hervorragender Vertreter der Moskauer radikale Kunst und einer der Gründer der Supernova Film Union.

Der Künstler konzentriert sich sowohl auf die Arbeit mit neuesten Technologien (BioArt, Robotik, Kryonik, Nanotechnologie, EVP) als auch auf archetypischen und metaphysisches Aktionismus, untersucht tabuisierten Zonen aller Lebensbereiche (Wissenschaft, Religion, Tradition, Kunst usw.) und empfindet ein lebhaftes Interesse am Thema des Anderen, Fremden usw..

Eines der wichtigsten Themen des Künstlers stellt das Monitoring des von transgressiven Grenzsituationen provozierten Soziums dar.

Web-Seite: roboriada.org
Junger Performance-Künstler und Noise-Musiker aus Minsk (Belarus). Zurzeit studiert Freie Kunst an Bauhaus-Universität, Weimar.
WENN KÜNSTLER KUNST KURATIEREN
lautete der ursprüngliche Titel des Projektes rund um Weimars einzige dauerhafte Freiluftgalerie und auch wenn dieses hier Namengebende Merkmal kein neues in der Kunstwelt ist, so wurde es doch zum Anlass der thematischen Ausrichtung der geplanten Ausstellungen. Von dieser Verknüpfung – vom Umgang des Künstlers mit anderen Künstlern – ausgehend werden die kommenden Ausstellungen sich mit zeitgenössischen Erscheinungen des ›Aufeinander-Bezug-Nehmens‹, der Wiederverwendung und des Aneignens beschäftigen. Ob im modischen Retro-Look, im musikalischen Sampling, im filmischen Remake, oder in der Appropriation Art, das Phänomen der Aneignung geistigen Eigentums von Künstlern durch andere Künstler begleitet die Menschheit schon seit dem sie sich erinnert. Was wir allerdings trotz dieser augenscheinlich so langen Tradition feststellen müssen, ist das veränderte Ausmaß – die enorme Qualität und Quantität dieses Phänomens – welches wir im digitalen Zeitalter erreicht haben. Der Anspruch auf materielle Einzigartigkeit von künstlerischen und gestalterischen Werken wird damit ein weiteres mal empfindlich berührt und stellt sowohl Produzenten als auch Rezipienten verstärkt vor neue Fragen von Lesart und Grundsatz. Die möglichen Ansatzpunkte dieses Themas sind sehr vielfältig und dem Umgang der Kunst mit diesem Thema wird man ab April anhand verschiedener zeitgenössischer Künstler mitten in Weimar begegnen können.
top
top
top
top
top
top
top
top
top
top
top
top
top
top
top
top
top
top
Seite drucken
Links
Kyosk HealthCare
 
Animal Health
 
Kyosk Schering Pharma
 
Consumer Care
 
Medical Care
 
Beschaffung des Kyosk-Konzerns
 
Arzneimittelfälschungen